Ein Jahr Ehe Für Alle

Auch gleichgeschlechtliche Paare können seit dem 01.10.2017 heiraten in Deutschland. Zu verdanken haben sie es unter anderem des Lesben- und Schwulenverbandes, die dafür viele Jahre gekämpft haben. Immer wieder gab es Proteste dagegen und dafür. Es war in den vorherigen Jahren ein reines hin und her. Letztendlich hat sich die Mehrheit dafür entschieden. Es wird geschätzt das es im vergangenen Jahr landesweit rund 7.000 gleichgeschlechtliche Eheschließungen gab. Durch nachfragen bei den zuständigen Standesämtern hat sich gezeigt dass die Zahlen vergleichbar sind, eine genaue Auswertung gibt es nicht, da die Daten nicht erhoben werden. In Köln gab es einen regelrechten Hochzeitsboom. Erzählte uns das Brautmoden Geschäft Glücksgefühle wedding & more aus Frechen die auch die perfekte Hochzeits – Checkliste für alle Paare haben. 1.100 Paare gaben sich das Ja-Wort. In Düsseldorf waren es dagegen nur 369. Rund die Hälfte lebte aber schon vorher in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft. Noch ein Vorteil hat die Gleichstellung für gleichgeschlechtliche Ehepaare davon getragen, denn auch das Adoptionsrecht hat sich dadurch geändert. Eine gemeinsame Adoption ist nun möglich. Bislang konnte nur ein Partner alleine die Adoption vornehmen und erst nach der Vollendung konnte der andere Partner das Kind ebenfalls rechtlich adoptieren. Trotzdem ist noch nicht alles gleichgestellt worden. Bei Kinder, die in einer lesbischen Ehe geboren werden, muss die Partnerin immer noch nachträglich das Kind adoptieren. In allen anderen Bereichen sind Ehe und Lebenspartnerschaft bereits gleichgestellt worden. Der Weg dorthin war aber sehr lang und viele Hürden mussten genommen werden, wo auch die Vorurteile eine wichtige Rolle gespielt haben.Es habe trotzdem dazu geführt das im allgemeinen mehr Akzeptanz von Lesben und Schwulen gegeben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.